Beuron im Oberen Donautal,Baden-Württemberg, BRD

 

von Manfred Schauer

 

 

Das enge Donautal wird zwischen Sigmaringen und Fridingen gesäumt von teilweise dolomitisierten Schwammriffen aus dem Weißjura (Malm). Südwestlich von Beuron wird das Tal so eng, dass die Straße über die Anhöhe ausweichen muss. Nach der zweiten Kehre schneidet die Straße L 277 Schwamm-Mergel des Malm Gamma (unteres Kimmeridgium, Oberjura, 153 – 155 Mill. Jahre) an, die leicht verwittern und damit eine Vielzahl verschiedener Schwämme und deren Begleitfauna (Ammoniten, Brachiopoden, Seeigelstacheln) freigeben.

 

Literatur: Rolf K.F. Meyer und Hermann Schmidt-Kaler: Wanderungen in die Erdgeschichte (29), Entlang der Oberen Donau, Pfeil-Verlag, München 2011.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein der Mineralien-und Fossiliensammler Steyr