Besuch der Mineralien und Fossilienausstellung in Kremsmünster

Der Besuch war ein großer Erfolg. Alle Teilnehmer waren begeistert von der Vielfalt der Exponate. Viele Raritäten von der nahen Umgebung (Sammlung Wallenta) waren zu sehen. Aus Österreich, sowie sowie aus allen Kontinenten befinden sich interessante Mineralien und Fossilien in der Ausstellung.

Anschließend genossen wir im Gastgarten des Stiftes Kaffee, Eis und Kuchen.

Besonders danken wir Frau Franziska Reiter die uns mit viel Geduld und Humor durch diese umfangreiche Ausstellung führte.

Der Grillabend war wie jedes Jahr ein voller Erfolg.Wir brachten nicht nur unser Grillgut mit, sondern auch gute Laune. Zilli verwöhnte uns mit köstlichen Kuchen. Natürlich wurde auch am Ufer der Steyr nach Fossilien gesucht.Wie immer waren Hubert und Adi erfolgreich. Bei guten Gesprächen ließen wir den Abend ausklingen.

Vortrag von Hans König

In diesem Jahr wurden wieder interessante Vorträge von unseren Steyrer Mitgliedern gehalten. Hans König gestaltete seinen Vortrag mit Bildern seiner Funde und deren Bearbeitung. Sein Können beeindruckte uns sehr. Hans, wir danken dir für deinen schönen Vortrag.

<< Neues Textfeld >>

Mineralogische Exkursion Mittel- und Südböhmen

Schon der erste Tag war reich an Funden. Wir fanden unter anderem Quarze mit Limonit, bei der zweite Fundstelle fanden wir Wavellit.

Noch eine dritte Fundstelle wurde besucht. Hier kam Jaspis und Bänderjaspis reichlich vor.

Abends im Hotel Penzion Ranch wurde köstlich gespeist, viel gelacht und natürlich auch über die Funde diskutiert.

Der zweite Tag begann leider mit Regen, aber unser Eifer wurde nicht beeinträchtigt. Wir fanden bei der ersten Fundstelle Brachiopoden und Trilobiten. Dann führte uns unsere Fahrt zu einer Stelle wo wir Quarze mit Bleiglanz und Zinkblende fanden. Nach einem weiteren Wolkenbruch begrüßste uns die Sonne.

Der dritte Tag führte uns zu einer Lagerststätte mit mit eisenhaltigen Sedimenten.Wir fanden quarziges, verschieden gefärbtes Material - Eisenkiesel (Fe-Quarz). 

Bei einer Fundstelle mit Augit und Amphiboliten waren wir auch sehr erfolgreich.

Eine Fundstelle machte uns besondere Freude, wir fanden Stromatolyten (Cyanobakterien), die ersten Lebewesen, die unsere Erde hervorbrachte. 

Zum Abschluß dieses schönen Tages wechselten wir das Quatier in das schöne Städtchen Strakonice.

Am vierten Tag besuchten wir vier Fundstellen. Wir gingen auf die Suche nach Almandin, bis zu einer Größe von 7cm, eingewachsen in grauweißen, gelbweißen oder strohgelben Metatek.Unsere Funde erreichten eine Größe von 1,5 - 2 cm.

Schließlich wurde in der Otava Gold gewaschen.

Bei Dametice wurde 1962 der Abbau von Uran eingestellt. Auf der Halde fanden wir Uranocircit, tabellige gelbgrüne, kleine Kristalle.

Unsere letzte Fundstelle führte zu einer Quarzader wo wir  schöne, transparente Kristalle in Hohlräumen suchten u. fanden.

 

 

Der fünfte und letzte Tag unserer Exkursion führte uns in den Steinbruch Plesovice nahe der Österreichischen Grenze wo wir Zirkonkritalle von 1-3mm und bis zu 1,5cm große Granat-Almandin Kristalle fanden. 

Diese Exkursion war sehr lehrreich, aber wir genossen auch die Natur. Ein großes DANKESCHÖN an Petr Cerny der uns souverän geführt hat und uns auch besonders schöne Exemplare, die er fand weitergegeben hat - Danke.

In Freistadt gab es noch eine vergnügliche Abschiedsjause.

Wir freuen uns schon auf die gewaschenen, geschnittenen und geschliffenen Funde.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein der Mineralien-und Fossiliensammler Steyr